Sie sind hier: Aktuelles

Aufsatz: „Ein Jahr nach Fukushima: Reaktionen der japanischen Literaturszene auf die Dreifachkatastrophe“

Veröffentlicht von Textinitiative am 24.02.2012
Aktuelles >>

Der Aufsatz „Ein Jahr nach Fukushima: Reaktionen der japanischen Literaturszene auf die Dreifachkatastrophe“ von Lisette Gebhardt (Japanologie Frankfurt) stellt eine erste Bestandsaufnahme der japanischen Literatur im Zeichen von Fukushima dar; der Beitrag versteht sich als "work in progress" und erörtert die Positionen japanischer Autoren und Autorinnen der shinsai bungaku, die diese derzeit zwischen Heilungsanspruch, Traumabewältigung, „neuer Heimatliteratur“ und satirischer Attacke auf die japanische Atomnation beziehen: Erwähnung  − als Autoren erster fiktionaler Beiträge sowie als Essayisten − finden Ôe Kenzaburô, Ikezawa Natsuki, Murakami Haruki, Yoshimoto Banana, Wagô Ryôichi, Furukawa Hideo, Gen’yû Sôkyû, Takahashi Gen’ichirô und Henmi Yô. Auch die Übersetzungsprojekte, die japanischen Stimmen zur Dreifachkatastrophe im Ausland Gehör verschaffen wollen, werden angesprochen.

Zuletzt geändert am: 30.05.2012 um 18:44

Zurück
Besucher gesamt: 151.914