Sie sind hier: Aktuelles

Kayama Rika: „Es gibt keine Gemeinschaft“ - Teil II des Berichts aus Fukushima

Veröffentlicht von Textinitiative am 08.09.2011
Aktuelles >>

In der Übersetzung von Johanna Mauermann M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Frankfurt und Mitglied des Arbeitskreises Fukushima, liegt nun der zweite Teil einer Reportage aus Nordostjapan vor, die die Psychiaterin und Publizistin Kayama Rika zusammengestellt hat. Kayama äußert sich auch hier wieder sehr kritisch gegen den "Wiederaufbau-Nationalimus", der die japanische Medienlandschaft zu einem nicht geringen Teil prägt und betont, daß sie auf ihrer Reise durch das Katastrophengebiet viele Einzelstimmen vernommen hat und keinesfalls eine kollektive japanische Übereinstimmung hinsichtlich der Bewältigungsstrategie des Geschehnisses wahrnehmen konnte.

Zuletzt geändert am: 13.09.2011 um 13:34

Zurück
Besucher gesamt: 151.743