Sie sind hier: Aktuelles

Suzuki Tomohiko "Inside Fukushima. Eine Reportage aus dem Innern der Katastrophe"

Veröffentlicht von Textinitiative am 24.01.2017
Aktuelles >>

Im Februar 2017 erscheint im Assoziation A Verlag mit Suzuki Tomohikos Inside Fukushima. Eine Reportage aus dem Innern der Katastrophe ein von der Japanologie Leipzig fertiggestelltes Buchprojekt, bei dem die vom investigativen Journalisten Suzuki aufgedeckten Verbindungen zwischen Yakuza, Atomindustrie und japanischen Politikern erstmalig ins Deutsche übersetzt wurden. Verantwortlich für die deutsche Übersetzung sind die JapanologInnen Felix Jawinski (Leipzig), Heike Patzschke (Köln) und Steffi Richter (Leipzig). Mit einem Vorwort des Journalisten und Schriftstellers Günter Wallraff sowie einem Nachwort des Physikers und Bürgerrechtlers Sebastian Pflugbeil. Aus der Verlagsankündigung:

"Er (Suzuki) hat sich nach dem verheerenden Bersten der Atommeiler in Wallraff'scher Manier als Leiharbeiter über die »Putzkolonnen« ins Innere des Desasters geschlichen – bis er aufflog. Ausgestattet mit Minikameras in Armbanduhr, Brille und einem »Tabaketui« filmte er den desaströsen Zustand im Innern der Gebäude, erfuhr von verstörenden Vorkommnissen und war Zeuge kafkaesker Abläufe, verrichtet von weiß gekleideten Gestalten, die ebenso eingespielt wie enigmatisch erschienen und über deren Effizienz sich nur mutmaßen ließ".

Einen einführenden Kommentar von Steffi Richter zum Thema Atomkraft und Yakuza sowie dem Übersetzungsprojekt gibt es hier:

http://www.textinitiative-fukushima.de/media/Dokumente/TIF_Vorstellung.Suzuki.end.16.11.04.pdf

Die Publikationsankündigung des Assoziation A Verlag zum Buch findet sich hier: http://www.assoziation-a.de/buch/196

Bereits im Dezember 2011 wurden auf der Seite der Textinitiative die Enthüllungen Suzukis kommentiert: http://www.textinitiative-fukushima.de/pages/projekte/japanologie-frankfurt/textkommentare/suzuki-tomohiko

Zuletzt geändert am: 24.01.2017 um 16:54

Zurück
Besucher gesamt: 147.132