Sie sind hier: Aktuelles

Wagô Ryôichi 和合亮一 – ein „Heimatdichter“ aus Fukushima?

Veröffentlicht von Textinitiative am 30.04.2013
Aktuelles >>

Welches Urteil die Literaturgeschichte später einmal über den Beitrag des Lyrikers Wagô zur Post-Fukushima-Literatur fällen wird, ist heute noch ungewiß. Derzeit gibt es recht unterschiedliche Auffassungen; wichtig ist vielleicht zu sehen, dass sein Werk nicht ohne den performativen Aspekt und seinen appellativen Charakter betrachtet werden kann. Wagô fordert den Zuhörer seiner Gedichtelesungen (rodoku) dazu auf, sich für den Wiederaufbau Fukushimas einzusetzen und die "Heimat" nicht aufzugeben.


Links:

Zuletzt geändert am: 06.05.2013 um 20:54

Zurück
Besucher gesamt: 151.743