Sie sind hier: Aktuelles

Yoshida Masaos Aussagen zur Krisensituation im Kernkraftwerk Fukushima

Veröffentlicht von Textinitiative am 05.06.2014
Aktuelles >>

„Die japanische Zeitung «Asahi Shimbun» erhielt kürzlich Zugang zu Yoshidas Aussagen. Der Direktor hatte in seiner Einvernahme erklärt, dass seine Mitarbeiter in das zehn Kilometer entfernte Kernkraftwerk Nr. 2 geflüchtet seien. Viele von ihnen hätten jedoch vor Ort wichtige Entscheidungen treffen sollen. Darum sei es für die japanische Atombehörde schwierig gewesen, die Situation einzuschätzen. Sie habe sich somit auf die Angaben der Betreiberfirma Tepco verlassen müssen, so Yoshidas Schlussfolgerung“.

Link: http://www.20min.ch/ausland/news/story/Die-Fukushima-Arbeiter-flohen-vor-der-Strahlung-31295366

Zuletzt geändert am: 09.06.2014 um 18:13

Zurück
Besucher gesamt: 165.311