Sie sind hier: Galerie > Plakate Bürgerproteste

„Bis zu 20 Millisievert aushalten!“



Der japanische Minister für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie, Takaki Yoshiaki, bestimmte, dass Schulkinder am Rand der Evakuierungszone rund um Fukushima bis zu 20 Millisievert atomarer Strahlung pro Jahr ausgesetzt werden können. Zuvor lag der normale Durchschnitt bei 1 Millisievert pro Jahr. Erst durch den von Eltern und sich ihnen anschließenden Doktoren und Umweltorganisationen verursachten Druck gaben Takaki und sein Ministerium nach und nahmen die Regelung zurück. Der neue Wert liegt nun wieder bei 1msv/Jahr.

Auf diesem Poster wird auf diese Kontroverse angespielt. Hier schließt Takaki Schulkinder um das Atomkraftwerk von Fukushima unter einer Kuppel ein, während er sich selbst geschützt außerhalb des Glases befindet.


« Vorheriges Bild 6 von 11 Nächstes Bild »
Zurück

Besucher gesamt: 203.538