Sie sind hier: Galerie > Buch-Cover

soredemo sangatsu wa, mata



Fiktionale Adaptionen des Themas bot auch eine Anthologie von kürzeren Prosaerzählungen, die als Sonderheft des Magazins Shôsetsu Shinchô (Verlagshaus Shinchôsha) am 11. September publiziert wurde. Zum Heft trugen sieben Autoren und Autorinnen bei, die das Große Erdbeben von Ostjapan oder das Große Kansai Erdbeben (Hanshin Awaji daishinsai) erlebt hatten: Tsutsui Yasutaka (*1934), Takahashi Katsuhiko (*1947), Arikawa Hiro (*1972), Kondo Fumie (*1969), Sena Hideaki (*1968), Mayama Jin (*1962) und Gen’yû Sôkyû mit seiner Kurzgeschichte Koorogi (Grille); die beiden zuletzt genannten sowie Takahashi Katsuhiko behandeln in ihren Beiträgen das Ostjapanische Erdbeben. Ende Februar 2012 erscheint eine Zusammenstellung von Essays, Gedichten und Fiktionalisierungen unter dem Titel Soredemo sangatsu wa, mata (Trotzdem ist der März wiederum) im Verlag Kôdansha.


« Vorheriges Bild 7 von 16 Nächstes Bild »
Zurück

Besucher gesamt: 169.428